Evangelisch-lutherische Kirchengemeinde "Zum Guten Hirten"

Andacht zur Jahreslosung 

Gott spricht: "Ich schenke euch ein neues Herz und lege einen neuen Geist in euch."
(Ezechiel 36,26)

„Dein ist mein ganzes Herz, / wo du nicht bist, / kann ich nicht sein. / So, wie die Blume welkt, / wenn sie nicht küsst / der Sonnenschein!“Die Arie des verliebten Prinzen Sou- Chong gehört wohl zu den bekanntesten klassischen Liedern und stammt aus Franz Lehars Operette „Das Land des Lächelns“. Sou-Chong hat sich in die verwöhnte Tochter des Grafen Lichtenfels verliebt. Sie folgt ihm in sein Heimatland China. Dort werden sie aber schnell von den Konventionen des Landes eingeholt: Immer stärker bemerken sie die Unterschiede ihrer Kulturen. Schließlich muß Sou-Chong auf Druck seines strengen Onkel und einem alten Brauch folgend vier Mädchen aus seinen Land heiraten. Lisa flieht daraufhin von ihm, er versucht sie in einem letzten verzweifelten Aufruf zu halten, erkennt aber, dass das nicht mehr möglich ist und verabschiedet sie mit einem traurigen Lächeln.

„Dein ist mein ganzes Herz, / wo du nicht bist, / mag ich nicht sein...“ 

„Gott spricht: Ich schenke euch ein neues Herz und lege einen neuen Geist in euch“ (Ezechiel 36,26). Euch gehört mein ganzes Herz, sagt Gott: Wo ihr nicht seid, will auch ich nicht sein.

Gerade haben wir mit Weihnachten gefeiert: Gott wird Mensch in Jesus von Nazareth. Mit jedem Herzschlag zeigt der uns, wie sehr Gott uns liebt. Ganz nah von Gott kommt Jesus zu uns, damit wir wiederum nah zu Gott kommen können. Er schert sich nicht um Konventionen oder Bräuche. Oder um das, was die anderen wollen oder erwarten. Er überbrückt die Unterschiede zwischen Gott und den Menschen. Jesus ist ein Mensch aus Gottes Herz. Er kommt zur Welt in nicht gerade friedlichen Zeiten. Er wird selber Opfer von Gewalt. Und trotzdem: Sein Herz schlägt weiter für uns. Für uns überlebt er sogar den Tod. Das ist sein größtes Geschenk: Sein Leben für unser ewiges Leben. „Siehe, ich mache alles neu“, sagt er (Offenbarung 21,5) - auch euer Herz. Ich heile eure Wunden, gebe euch neue Geistkraft, erlöse euch von dem Bösen. Wir sind ihm eine Herzens- angelegenheit.

Ein gesegnetes Jahr unter diesen guten Worten wünsche ich Ihnen! Ihre Pastorin Meike Müller.