© Müller/Erntedank

Evangelisch-lutherische Kirchengemeinde Schwarme

Neues im Gemeindeleben

Nun schon über ein Jahr ist die Pfarrstelle unserer Nachbarkirchengemeinde Martfeld vakant, das heißt ohne Pastorin oder Pastor. Mit einem großem ehrenamtlichen Engagement gelang es (auch in dieser Vakanzzeit) ein lebendiges Gemeindeleben zu gestalten. Es gab auch mehrere Gespräche der beiden Kirchenvorstände Schwarme und Martfeld, in denen eine engere Zusammenarbeit beider Gemeinde geplant wurde. Begleitet wurden diese Planungen durch Superintendent Dr. Jörn-Michael Schröder. Gemeinsam entwickelten die zwei Gemeinden ein Konzept, das für Martfeld eine erweiterte Vakanz- regelung vorsieht und auch für Schwarme ein paar Änderungen bedeuten wird.
Diese neue Regelung sieht vor, dass Pastorin Meike Müller fortan Hauptansprechpartnerin für alle Aufgaben des Pfarramtes sowohl in Schwarme als auch in Martfeld ist. Wie derzeit bereits in Schwarme, wird Pastorin Müller auch im Gemeindebüro in Martfeld verbindliche Sprechzeiten haben, in Schwarme: dienstags von 9 bis 11 Uhr, in Martfeld: dienstags von 17 bis 19 Uhr.

Damit sowohl in Schwarme als auch in Martfeld regelmäßig Sonntagsgottesdienste gefeiert werden können, verändern sich ab September die Zeiten: In Martfeld beginnen Gottesdienste dann regulär um 9:30 Uhr, in Schwarme um 11 Uhr. So kann eine Liturgin/ein Liturg beide Gottesdienste wahrnehmen. Es wird allerdings einige gemeindespezifische Ausnahmen geben. Und natürlich bleibt unsere Reihe „Himmel+Erde - der andere Gottesdienst“ bestehen - nach der Sommerpause geht es nun am 15.09. weiter immer an jedem 3. Sonntag des Monats um 19 Uhr in der Schwarmer Kirche.

Die Arbeit mit Konfirmandinnen und Konfirmanden (kurz „Konfer“) wird in beiden Gemeinden ab Herbst von Pastorin Anja von Issendorff geleitet werden; Pastorin Müller führt allerdings die Hauptkonfirmand*innengruppe in Schwarme noch bis zur Konfirmation 2020. Erklärtes Ziel dieser Veränderung ist eine Intensivierung der Jugendarbeit. Pastorin von Issendorff bringt aus ihrer Aufgabe als Kirchenkreisjugendpastorin viel Erfahrung in diesem Bereich mit und wir freuen uns, dass sie diesen Elan in Schwarme und Martfeld einsetzen wird!

Die beiden Kirchenvorstände Martfeld und Schwarme wollen in Zukunft zudem mehr Projekte gemeinsam planen. Es hat sich schon gezeigt, dass dieses von den Gemeindemitgliedern beider Gemeinden sehr gut angenommen wird. So werden bereits seit Jahren die Gemeindeausflüge gemeinsam unternommen. Das Gemeindeseminar findet bereits seit über 40 Jahren im Wechsel der Gemeinden statt. Und auch die Sommergottesdienstreihe ist ein voller Erfolg.
Intensiv bemühen sich die Kirchenvorsteherinnen und Kirchenvorsteher um eine gute und verlässliche Zukunftsperspektive für ein aktives Gemeindeleben. Ein besonders herzlicher Dank gilt allen, die sich ehrenamtlich mit vielen Ideen und konstruktiver Kritik in unserem Gemeindeleben engagieren und damit die Kirchenvorsteherinnen und -vorsteher bei ihrer Arbeit unterstützen!
Quelle: Müller/KG Schwarme
Die beiden Kirchenvorstände bei einem Treffen im Gemeindehaus in Schwarme