© Müller

Evangelisch-lutherische Kirchengemeinde Schwarme

Predigten

Himmel+Erde: Hinterm Horizont geht's weiter

"Hinterm Horizont geht's weiter" - unter diesem hoffnungsvollen Titel stand der Himmel+Erde-Gottesdienst am 17. November.
Der Monat November verbindet die Gedenktage Volkstrauertag und Ewigkeitssonntag mit der Erinnerung an Menschen, von denen wir Abschied nehmen mussten. Viele schmücken die Gräber ihrer Liebsten und bewahren Geschichten aus der gemeinsamen Zeit in ihren Herzen.
Christen trägt die Hoffnung, dass dieses Leben in ein ewiges Leben mündet, gegeben aus Gottes Hand kehrt es wieder dorthin zurück. 
Wie können wir lernen, mit dem Abschied und der Trauer zu leben? 
Was bedeutet diese Hoffnung auf das ewige Leben für das alltägliche Leben?
Wie tun sich gerade nach Umbrüchen im Leben wieder neue Perspektiven auf? 
Diesen Fragen widmeten sich Pastorin Müller und das Himmel+Erde-Team in diesem Gottesdienst.

"Eine be-SINN-liche Adventszeit"

Predigttext Lukas 20, 20-25:
Und sie beobachteten Jesus und sandten Leute aus, die sich stellen sollten, als wären sie gerecht; die sollten ihn fangen in seinen Worten, damit man ihn überantworten könnte der Obrigkeit und Gewalt des Statthalters. 
Und sie fragten ihn und sprachen: Meister, wir wissen, dass du aufrichtig redest und lehrst und achtest nicht das Ansehen der Menschen, sondern du lehrst den Weg Gottes wahrhaftig.  Ist's recht, dass wir dem Kaiser Steuern zahlen, oder nicht? 
Er aber merkte ihre List und sprach zu ihnen: Zeigt mir einen Silbergroschen! Wessen Bild und Aufschrift hat er? 
Sie sprachen: Des Kaisers.
Er aber sprach zu ihnen: So gebt dem Kaiser, was des Kaisers ist, und Gott, was Gottes ist!

Predigt von Pastorin M.Müller, Schwarme, 2.Advent 2019