Evangelisch-lutherische Kirchengemeinde "Zum Guten Hirten"
Feste feiern - in Jesu Namen!"Gott hat alles schön gemacht zu seiner Zeit, auch hat er die Ewigkeit in ihr (der Menschen) Herz gelegt; nur daß der Mensch nicht ergründen kann das Werk, das Gott tut, weder Anfang noch Ende. Da merkte ich, daß es nichts Besseres dabei gibt als fröhlich sein..." - Buch Kohelet Kap. 3, Vers 11 und 12

Alles hat seine Zeit - mit den großen Lebensfesten wie Taufe, Hochzeit, Konfirmation feiern wir, daß Gott es gut mit uns meint. Das Evangelium, die "Frohe Botschaft", die Jesus den Menschen verkündet hat, spricht immer wieder davon, dass die Menschen allen Grund haben, sich zu freuen und fröhlich zu sein - Jesus hat sie mit Gott versöhnt. Er gibt unserem Leben Sinn und Halt.

Alle Feiern in unserer Kirchengemeinde können individuell gestaltet werden. Rufen Sie uns gerne an, Tel. Gemeindebüro und Pfarramt (04258) 224!

Zu einem besonderen Anlaß können Sie außerdem einen Obstbaum auf der Streuobstwiese hinter der Kirche pflanzen als:

Zeichen der Hoffnung - Zeichen der Verbundenheit

Seit 2014 findet in jedem Jahr am Reformationstag (31.10.) eine Baumpflanzaktion statt. Jeder, der ein besonderes Jubiläum oder einen fröhlichen Anlaß in unserer Kirche feiert, kann dazu einen Baum kaufen, welcher dann auf dieser Streuobstwiese gepflanzt werden wird. Damit wird ein sichtbares Zeichen der Verbundenheit zur Kirchengemeinde gesetzt. Gleichzeitig erinnert der Tag an den hoffnungsfrohen Satz, der Martin Luther zugeschrieben wird: „Selbst, wenn ich wüsste, daß morgen die Welt untergeht, würde ich heute noch ein Apfelbäumchen pflanzen.“

Hier erfahren Sie mehr über die kirchliche Tradition dieser Feste und wie wir als Christinnen und Christen sie gestalten:

Taufe

Jesus Christus spricht: "Mir ist gegeben alle Gewalt im Himmel und auf Erden. Darum geht hin und macht zu Jüngern alle Völker. Tauft sie auf den Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes und lehrt sie halten alles, was ich euch befohlen habe. Und siehe, ich bin bei euch alle Tage bis an der Welt Ende." - Matthäusevangelium Kap. 28, Verse 18-20

Die Taufe ist eine Verheißung Gottes: "Du bist mein Kind. Du gehörst für immer zu mir". Der Täufling wird in die Gemeinschaft der Christen hineingetauft - deshalb finden Taufen in unserer Gemeinde immer sonntags im Hauptgottesdienst statt. Es gibt viele Möglichkeiten, die Feier ind ividuell zu gestalten.

Eine Auswahl von Taufsprüchen finden Sie hier (in Luther-Übersetzung): 

Abendmahl

Jesus Christus spricht: "Kommt her zu mir, alle die Ihr mühselig und beladen seid. Ich will Euch erquicken!" - Matthäusevangelium Kap. 11, Vers 28

Das Abendmahl ist (wie die Taufe) ein Sakrament unserer Kirche. In der Kirchengemeinde "Zum Guten Hirten" feiern wir es am 1. Sonntag im Monat und zu besonderen Anlässen im Kirchenjahr.

Im Abendmahl feiern wir die Gegenwart und Hingabe Gottes. Von ihm empfangen wir vom Brot des Lebens und trinken aus dem Kelch des Heils. Er hat versprochen bei uns zu sein. Er stärkt uns - leiblich und geistig.

Konfirmation

Bei der Konfirmation sagen junge Menschen "Ja" zu Gott. Ihr "Ja" ist dabei die Antwort auf Gottes Zuspruch an sie in der Taufe. Nach einer Zeit des Erfahrens und Nachdenkens über den christlichen Glauben während der Konfirmandenzeit treffen die Konfirmandinnen und Konfirmanden diese Entscheidung, ihr Leben entsprechend Gottes Zusage gestalten zu wollen, bewußt und eigenständig.

Mit der Konfirmation sind sie berechtigt, das Patenamt für einen anderen Menschen zu übernehmen und diesen auf seinem Glaubensweg zu begleiten.

Die Konfirmation feiern wir am Sonntag Kantate. Am Tag vorher findet ein vorbereitender Abendmahlsgottesdienst statt zu dem die Konfirmandinnen und Konfirmanden, ihre Eltern, Geschwister, Paten, Verwandten und Freunde herzlich eingeladen sind.

In unserer Gemeinde gibt es die Tradition, dass die Eltern, Paten, Angehörige der Vorkonfirmandinnen und Vorkonfirmanden die Kirche für die Konfirmation der Hauptkonfirmandinnen und Hauptkonfirmanden schmücken. Da sind viele fleißige Hände gefragt!

Zu dem Unterricht erfahren Sie mehr unter der eigenen Rubrik "Konfus". Eine Auswahl von Konfirmationssprüchen gibt es hier (in Luther-Übersetzung): 

Trauung

"So sind sie nun nicht mehr zwei, sondern ein Fleisch. Was nun Gott zusammengefügt hat, soll der Mensch nicht scheiden." - Matthäusevangelium Kap. 19, Verse 4-6

Zwei Menschen beschließen, ihr Leben gemeinsam zu erleben. Ihrer Liebe wollen sie Ausdruck geben, von Gott erbitten sie seinen Segen.

Eine Auswahl von Trausprüchen finden Sie hier (in Luther-Übersetzung): 

"In drei Schritten zum passenden Trauvers": http://trauspruch.de/step1.php

Trauerfeiern 

"Wir haben hier keine bleiben Stadt, die zukünftige suchen wir" - Hebräerbrief Kap. 13 Vers 14.

Auch bei Trauerfeiern gibt es individuelle Gestaltungsmöglichkeiten, die Wünsche der Familie und Freunde und Anliegen des Verstorbenen berücksichtigen. Ein Bestattungsinstitut Ihrer Wahl und das Pfarramt vor Ort beraten Sie gerne persönlich.

Wenn Sie Fragen zu unserem Friedhof, der Aufbahrung oder nicht-kirchlichen Trauerfeiern in der Trauerhalle haben, rufen Sie bitte an oder mailen Sie; Tel. (04258) 224, kg.schwarme@evlka.de