© Müller

Konfi-Zeit

Wann & Wo?

Derzeit trifft sich die Konfer-Gruppe entsprechend der geltenden Abstands- und Hygieneregeln zu individuellen Terminen, die sie von den jeweiligen Gruppenleiter*in erhalten haben.
Die Konfirmation-Zeit begleitet derzeit Pastor Karsten Damm-Wagenitz.
Hier beschreibt er, wie das Modell aussieht und was Euch, liebe Konfis, während des Konfirmand-Jahres erwartet:
"Die Kirchengemeinden Bruchhausen, Vilsen, Martfeld und Schwarme arbeiten schon seit einigen Jahren eng zusammen, wenn es um die Konfiarbeit geht. Zur Kirchenregion gehört aber auch die Kirchengemeinde Asendorf und die war bisher immer außen vor. Das soll sich nun ändern.
Nach Pfingsten 2022 starten die Konfis der Region, die im nächsten Jahr konfirmiert werden möchten, mit einem gemeinsamen Nachmittag. Kurz danach können alle aus einem Katalog verschiedene regionale Projekte auswählen - dazu unten mehr.
In den Sommerferien gibt es dann wieder eine große gemeinsame Aktion: die Fahrt zum Konficamp in Wittenberg. Dort treffen sich Jugendliche aus ganz Deutschland zu einem großen Lager.
Wie bisher treffen sich die Gruppen danach regelmäßig in ihren Gemeinden zu den Konfistunden. 
Im Frühjahr gibt es verschiedene Freizeiten von einer Gruppe oder auch mehreren zusammen. Abgeschlossen wird das gemeinsame Jahr noch einmal mit einer gemeinsamen Aktion und dann folgen die Konfirmationen in den einzelnen Kirchen.
Bei unseren Überlegungen, wie die Konfiarbeit in Zukunft aussehen soll, war es uns wichtig, dass wir einerseits als Region eng zusammenarbeiten und dies auch für die Jugendlichen erkennbar wird. Daher die gemeinsamen Aktionen und übergreifenden Projekte.
Zugleich soll aber auch der Bezug zur eigenen Gemeinde erhalten bleiben, daher sind und die Treffen in der vertrauten Gruppe wichtig.
In der ganzen Konfiarbeit möchten wir uns noch stärker als bisher an dem orientieren, was für die Konfis wichtig ist und sie bewegt. Dazu sollen vor allem die Wahlprojekte beitragen. Wie schon in anderen Gemeinden des Kirchenkreises erfolgreich erprobt, sollen alle aus einem möglichst umfangreichen „Katalog“ von Projekten mehrere auswählen können. Denn es gibt so viele tolle Sachen, die man machen kann, die aber nicht für jede und jeden interessant sind. 
Hier ein paar Beispiele aus diesem Jahr, in dem wir schon zum ersten Mal gemeinsame Projekte für die ganze Region angeboten haben: Besuche im Beerdigungsinstitut, bei der Feuerwehr, im Buddhistischen Kloster und im Seniorenheim; Naturprojekte, spirituelle Nachtwanderung, biblischer Escaperoom, Übernachtung in der Kirche, Fahrradtour und Pilgertag usw.
Aus insgesamt 24 Projekten konnte ausgewählt werden. Die Bilder sind beim „Legoprojekt“ entstanden. Nach einer Einführung zu Jesu Vorstellung vom „Reich Gottes“ ging es um die Frage, wie die Konfis sich ihre ideale Welt vorstellen.
Ein weiterer Schwerpunkt neben den Wahlprojekten ist, dass wir die Konfis stärker in die Gestaltung unserer Gottesdienste einbeziehen und auch regelmäßig spezielle Jugendgottesdienste feiern möchten.
All das soll in den nächsten Jahren erprobt und weiter verbessert werden."

Und hier findet Ihr noch:
Allgemeine Information zur Konfirmandenzeit:http://www.landeskirche-hannovers.de/evlka-de/wir-fuer-sie/jugendliche/konfirmandenzeit

Ein Überblick über die Angebote unseres Kirchenkreises für Kinder und Jugendliche: http://www.kirchenkreis-syke-hoya.de/angebote/jugend/veranstaltungen

Eine Auswahl von Konfirmationssprüchen findet Ihr hier (Pdf-Dokument zum Herunterladen):
Derzeit 16  junge Menschen nehmen  am Konfirmandinnen- und Konfirmandenunterricht (kurz "Konfus" oder "Konfer", auch: Konfi-Zeit) in der Schwarmer Gemeinde teil. 
Der Unterricht ist die Vorbereitung auf die Konfirmation und begleitet die Jugendlichen auf ihrem eigenen Weg mit Jesus Christus. Dazu gehören regelmäßige Gottesdienstbesuche und eine Konfus-Fahrt  und die Bereitschaft, im Unterricht und an besonderen Anläßen in der Gemeinde aktiv mitzumachen sowie regionale Projekte und Angebote.
Die "Konfis" lernen Grundlagen des christlichen Glaubens kennen, reden über Gott und die Welt und können sich so ein eigenes Bild machen.
Mit einem selbst gestalteten Gottesdienst stellen sie sich kurz vor der Konfirmation der Gemeinde vor. Sie erarbeiten gemeinsam das Thema, den Aufbau und suchen die Lieder aus.

Jedes Jahr am Sonntag Kantate (4 Wochen nach Ostern) feiern wir Konfirmation. Die jungen Menschen sagen "Ja" zu Gott und Jesus Christus. Sie gestalten aktiv das Bild der Kirche mit z.B. indem sie das Patenamt übernehmen und ihre Gaben und Fähigkeiten in die christliche Gemeinde einbringen.

Geleitet wird der Konfirmand*innenunterricht von Pastor Karsten Damm-Wagenitz, Kontakt über das Gemeindebüro.